top of page
Suche
  • joewb99

Die D1-Jugend zurück auf der Erfolgsspur

Spiele gegen Mannschaften, welche im Tabellenkeller stehen, sind oftmals besonders gefährlich. Denn es gilt, auch diese Gegner nicht zu unterschätzen und die eigene Leistungsfähigkeit abzurufen. Vor dieser Aufgabe stand heute die Mannschaft der D1-Jugend des RSV, als es gegen die Mannschaft des VfB 07 Lettin, den Tabellenvorletzten.


Das Spiel begann ausgeglichen. Beide Teams waren auf Augenhöhe und nennenswerte Torchancen konnte sich keine von beiden in den ersten zehn Minuten erarbeiten. In der 12. Minute spielte Oskar einen langen Ball in die Spitze auf Ferdinand, der einen straffen Schuss auf das Tor abließ. Der Torwart konnte sich noch in den Schuss werfen, doch der Abpraller des Schusses rollte ins Tor. Reideburg führte zu dem Zeitpunkt etwas überraschend, aber nicht unverdient, mit 1:0. Nach einem gewonnenen Laufduell mit dem Abwehrspieler hatte Ferdinand in der 18. Minute die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, doch der Schuss ging am Tor vorbei. Bald darauf kamen die Lettiner zu ihrer Druckphase und zu mehreren Torchancen, welche jedoch durch eine starke Abwehrleistung und den gut aufgelegten Robin im Tor sämtlichst erfolglos blieben. Kurz vor der Pause hatte der RSV wieder mehrere Möglichkeiten, den Vorsprung auszubauen, doch die Torschüsse von Linus, Oskar, Ferdinand und Willi blieben erfolglos.

So ging es mit einem 1:0 in die Halbzeit. Reideburg war die leicht überlegene Mannschaft und hätte sogar höher führen können. Es galt nun, die Kräfte zu bündeln und diesen couragierten Auftritt in der zweiten Halbzeit fortzusetzen. Die Lettiner waren heute schlagbar, so dass die Reideburger sich gegenseitig aufputschten.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste - ohne zwingende Torgefahr auf beiden Seiten. In der 40. Minute war es dann soweit. Die Reideburger hätten einen Angriff von Lettin vor dem eigenen Strafraum mehrfach unterbinden und den Ball klären müssen. Einem Lettiner Spieler fiel jedoch der Ball auf den Fuß und dieser schoss ihn fulminant aus kurzer Distanz ins Tor - 1:1. Die Reideburger brauchten daraufhin eine kurze Zeit, um sich von diesem Rückschlag zu erholen. Mit einem Freistoß, welchen Tim knapp über das Tor schoss, kam Reideburger wieder zurück ins Spiel und drängten auf die erneute Führung. Fernschüsse von Gregor und Tim konnte der Torwart im Anschluss noch parieren. In der 56. Minute machte es Ferdinand besser. Er dribbelte zwei Abwehrspieler aus und schoss daraufhin den Ball zum 2:1 ins Tor. Kurz vor Schluss setzte Oskar noch einen Fernschuss ab, den der gegnerische Torwart nur abprallen lassen konnte. Ferdinand schnappte sich den Ball, schoss aber aus sehr spitzem Winkel am Tor vor. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.

Reideburg gewinnt damit das Heimspiel mit 2:1 und sicherte sich die vermeintlich im Vorfeld als sicher eingeplanten drei Punkte gegen Lettin. Nun heißt es, am folgenden Mittwoch das Nachholspiel gegen den Tabellenletzten Polizeisportverein zu gewinnen und das Reideburger Team kann in der Tabelle insgesamt zwei Plätze nach oben auf den dritten Platz klettern.

38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page