Suche
  • Torsten Paul

E1 unterliegt SV Dölau im Heimspiel

Zum Sonntag Morgen trafen sich der RSV und das Team von Dölau zum Rückrundenspiel beim RSV. Das Hinspiel in Dölau vom 16.09.2020 hatte der RSV mit 2:7 für sich entschieden und somit erhoffte sich das Team einen Heimsieg.

Bei frischen 2 Grad und einer ordentlichen Briese hieß es sich ordentlich warm zu machen. Während der Erwärmung fiel beim RSV ein Startspieler mit einer Knieverletzung aus und kam später im Spiel auch nur kurz zum Einsatz.

Mit nur noch einem Auswechsler schaute man auf die volle Ersatzbank zu Dölau und beide Mannschaften fragten sich, wo ist denn der Schiedsrichter, der pünktlich auf die Minute auf den Platz kam.

Schiri und Spieler gingen 9 Uhr zum Sonntag auf den Platz, um das Rückrundenspiel starten zu lassen.

Aufgrund der kurzfristigen Umstellung zum Spielbeginn waren einige Unsicherheiten auf Seiten des RSV zu vermerken und die Pässe landeten oft beim Gegner statt beim eigenen Mitspieler.

Von außen hatten die ca. 30 Zuschauer den Eindruck, dass der Wind die Mannschaft vom RSV immer wieder in die eigene Hälfte pustet, so richtig kam das Team nicht zum Angriff und war sehr damit beschäftigt die Angriffe von Dölau abzuwehren.

Nach 12 min in der ersten Halbzeit nutzte Dölau eine weitere Möglichkeit auf das Tor von Reideburg zu schießen. Zum Glück für den RSV stand noch ein Abwehrspieler im Weg, nur leider tat der Aufprall vom Ball so weh, dass ein Wechsel notwendig war.

In den weiteren 10 min versuchte der RSV sich auch mal in Richtung gegnerisches Tor zu kämpfen, nur landete der Ball immer wieder beim Gegner oder rollte ins Aus. Ein weiterer Wechsel kurz vor der Pause, stärkte die Abwehr, jedoch ergab sich kein Angriff mehr und der Schiedsrichter pfiff pünktlich zur Halbzeit ab.

Mit einem 0:0 ging es in die zweite Halbzeit, ein paar Grad wärmer jedoch war der Wind immer noch sehr stark. Sobald die Spieler vom RSV einen Angriff starten wollten passierte auch schon wieder ein Abspielfehler und der Gegner war wieder am Ball.

Über die Außenseite gelang Dölau der Gegenangriff und mit einem langen hohem Schuss gelang das 0:1 für Dölau. Der Torwart vom RSV hatte sich noch ganz lang gemacht und den Ball mit den Fingerspitzen berührt aber der Ball landete im Tor.

Mit noch 8 Minuten auf der Uhr war noch nichts beendet und etwas Kampfwille war noch da, um wenigstens einen Ausgleich zu schaffen. Nach weiteren Wechseln bei Dölau und deren Spielumstellung, klappte mal ein Angriff für den RSV, so das auch hier ein langer Sprint an der Außenlinie zum vermeintlichen Torerfolg führen sollte.

Mit den Anfeuerungsrufen, "mach das Tor" sahen schon alle den Ball ungehindert gen Tor fliegen. Nur leider ging der Schuss direkt auf die Torhüterin von Dölau, die den Schuss souverän festhielt.

Nach der verpassten Chance des Ausgleichs und nur noch 2 min Spielzeit auf der Uhr, sah man den Spielern vom RSV an, dass Sie nicht mehr viel Hoffnung hatten. Dölau kam noch zu einer Ecke, welche erfolgreich abgewehrt werden konnte und danach ertönte der Schlusspfiff.

Dölau verabschiedete sich und somit räumte die E-Jugend den Rasenplatz für die danach spielende B-Jugend vom RSV vs. BSV Halle-Ammendorf.


57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen