top of page
Suche
  • joewb99

Heimsieg der D1-Jugend gegen den Tabellenführer

Es sind die entscheidenden Spiele, die für die D1-Jugend anstehen. Nach dem Pokalspiel gegen die höherklassige Mannschaft von Motor Halle, welches für den RSV siegreich ausging, und dem Nachholspiel bei der spielstarken SG Einheit Halle in der kommenden Woche, stand heute das Heimspiel gegen den Tabellenführer VfL Halle 96 an. Der VfL hatte bisher alle 5 Spiele gewonnen. Die Mannschaft des RSV ahnte also, dass es ein schwieriges Spiel werden sollte.

Der RSV begann fulminant. In der ersten Minute setzte sich Ferdinand auf der linken Seite durch, passte in die Mitte auf Yanis, der den Ball direkt auf Willi weiterleitete, der jedoch den Ball rechts an das Außennetz des Tores setzte.

Danach spielte zunächst der VfL, welcher aber spätestens an der Strafraumgrenze gestoppt wurde. In der 13. Minute waren die Reideburger wieder an der Reihe, doch der Schuss von Ferdinand aus aussichtsreicher Position ging rechts am Tor vorbei. In der 21. Minute machte es Ferdinand besser. Aus spitzem Winkel schoss er den Ball am Torwart vorbei ins Tor - 1:0. Die weitere Spielzeit der ersten Hälfte war weitestgehend ereignislos ohne große Torchancen beidseitig.

So ging es mit der knappen 1:0-Führung der Reideburger in die Halbzeit. Der VfL war die spielstärkere Mannschaft mit einem ansprechenden Passspiel, welches aber von den Spielern des RSV gemeinschaftlich durch ein gutes Abwehrverhalten und ein Doppeln des besten gegnerischen Spielers unterbunden wurde. Die Führung des RSV war damit nicht unverdient.

In der zweiten Halbzeit setzten die Reideburger ihren Spielstil fort. Aus einer sicheren Abwehr wurden die Angriffe vom VfL gestoppt und über lange Bälle Nadelstiche gesetzt, um die Führung auszubauen. Die Mannschaft des VfL setzte dagegen auf spielerische Elemente und auf Passspiel, um den Ausgleich zu erzielen - konnte sich jedoch nicht durchsetzen. Auf der Gegenseite hatte Reideburg mit seiner Art zu spielen Erfolg. In der 36. Minute zog Ferdinand mit einem satten Schuss ab, der Torwart konnte den Ball nur in die Mitte des Strafraums abklatschen lassen. Dort jedoch stand Yanis goldrichtig und konnte ungehindert den Ball zum 2:0 in das Tor schießen. Sofort im Gegenzug eine Riesenchance des VfL, doch der Stürmer verzog und der Ball flog am Tor vorbei. Danach folgte wieder eine längere Phase ohne nennenswerte Chance bis Oskar nach der Balleroberung aus der Abwehr einen langen Ball auf Ferdinand schlug, der jedoch den Schuss links neben das Tor setzte. Kurz vor Schluss gab es noch einen Freistoß für den RSV kurz hinter der Mittellinie. Oskar schnappte sich den Ball und schoss mit einem fulminanten Schuss auf das Tor. Der Torwart des VfL hatte Mühe, den Ball aus der linken unteren Ecke ins Toraus zu lenken. In der Nachspielzeit kam der VfL noch zu einem Torschuss, doch Robin parierte sehenswert und hielt das Tor des RSV sauber. Kurz darauf wurde das Spiel abgepfiffen und der Sieg im Heimspiel war sicher.

Die Mannschaft des RSV glänzte wiederum durch eine sichere Abwehrleistung, welche gemeinsam erfolgte. Die Spieler unterstützten sich gegenseitig. Sobald ein Reideburger Spieler einmal doch ausgespielt wurde, war sofort ein weiterer Spieler des RSV zur Stelle, um die Aktion des Gegners zu unterbinden. Hierdurch wurden die VfL-Spieler zusehends entnervt und in ihrer Spielweise gehindert.


Die Mannschaft des RSV hat damit einen äußerst guten Start in die Saison hingelegt. Mit 12 Punkten aus 5 Spielen sind sie an der Tabellenspitze dran, stehen zudem in der dritten Pokalrunde und haben bewiesen, dass sie mit anderen guten Mannschaften mindestens mithalten, wenn alles klappt diese sogar besiegen können. Prunkstück der Mannschaft ist die sichere Abwehr mit dem überzeugenden Torwart und den überfallartigen Angriffen, welche die gegnerischen Mannschaften überraschen.

49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page