Suche
  • joewb99

Unglückliche 1:2-Niederlage der D2-Jugend

Die D2-Jugend hatte heute Abend ein Auswärtsspiel bei den U14-Mädchen des HFC. Es sollte ein spannendes Spiel werden, welches unsere Jungs unglücklich verloren haben.


In der ersten Halbzeit war das Spiel unserer D2-Mannschaft zu sehr verspielt, auf eigene Aktionen bedacht und nicht gänzlich auf den Torabschluss ausgerichtet. So konnte der HFC immer wieder die Angriffe unterbrechen oder einen Fuß dazwischenbringen. Auf der Gegenseite nutzten die HFC-Mädchen zwei ihrer wenigen Angriffe und erzielten zwei Tore. Dies führte dazu, dass der Frust bei den Jungs des RSV stieg.


So ging es mit einem 0:2-Rückstand in die Halbzeit. Die Trainerinnen stellten dann erst einmal klar, dass das Spiel noch nicht verloren ist, aber das Meckern unbedingt aufzuhören hat. Zudem sollte das Zusammenspiel verbessert werden.



Die Mannschaft des RSV nahm sich diese Worte zu Herzen und setzte sie um. Das Spiel wurde in der zweiten Halbzeit besser. Der RSV drückte auf das Tor des HFC. Jedoch hielt die glänzend aufgelegte Torhüterin des HFC jeden Schuss. Der RSV drückte auf den Anschlusstreffer. Im Gegenzug kamen die HFC-Mädchen mehrfach zu Kontersituationen, welche Hannes als letzter Mann stets, teilweise auch durch Unterstützung seiner Mitspieler, ausbessern konnte. Einen Foulelfmeter des HFC konnte unser Torhüter Robin abwehren. Bald darauf war es dann in der 42. Minute soweit, dass Ferdinand im Nachschuss die Torhüterin des HFC überwand und auf 1:2 verkürzte. Allein es war zu wenig. Trotz Powerplay auf das Tor des HFC wollte kein weiteres Tor fallen.


So blieb es bei der unglücklichen Niederlage in Höhe von 1:2 trotz Dauerdrucks der RSV-Jungs. Wenn das Passspiel, das Auge für den Mitspieler und der Torabschluss am heutigen Tage besser gewesen wäre, dann wäre diese Niederlage vermeidbar gewesen.



20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen