top of page
Suche
  • joewb99

Die Siegesserie hält bei der D2-Jugend an

Die Mannschaft der D2-Jugend hatte heute ein Heimspiel gegen den VfB 07 Lettin e.V., welcher in der Tabelle unmittelbar vor Reideburg steht. Es galt, die sehr guten Eindrücke der letzten Spiele und die Siegesserie fortzusetzen. Die Jungs von Reideburg gingen daher konzentriert und mit der Gewissheit ins Spiel, dass heute gegen diesen starken Spieler etwas zu holen ist.

Nach einer fahrigen Anfangsphase fanden die Reideburger Spieler allmählich ins Spiel. In der 9. Minute griff Tarek an und passte den Ball in die Mitte des Strafraums. Die Abwehr von Lettin klärte den Ball direkt vor die Füße von Ferdinand, der mit einem schönen Schlenzer den Ball über den Torwart in das Tor schoss. Etwas überraschend zu diesem Zeitpunkt stand es 1:0. Doch die Mannschaft von Reideburg konnte sich nur kurz freuen, denn in der Folgeminute hatte ein Stürmer von Lettin eine Einzelaktion vor dem Tor und schloss mit einem satten Schuss ab. Durch ein Wegrutschen vom sonst sicheren Torwart Robin war der Ball nicht mehr abzuwehren und es stand 1:1. Das umkämpfte, aber nicht unfaire Spiel wogte hin und her. In der 20. Minute konnte der gegnerische Torwart einen Fernschuss von Tarek noch über das Tor ablenken. Spektakulär wurde es in der 29. Minute. Lettin kam nach einem Angriff zu einem Pfostenschuss. Der Ball sprang zu Tarek, der sogleich einen Konter einläutete. Er zog auf der linken Seite davon und passte vor dem Tor von Lettin in den Strafraum. Dort fiel der Ball vor die Füße von Joel, der ihn mit Vollspann in das Tor schoss - 2:1. Das Tor fiel zu einem wichtigen Zeitpunkt, denn kurz darauf wurde zur Halbzeit abgepfiffen.

Die Reideburger stellten in der 2. Halbzeit taktisch auf eine Dreier-Abwehrkette bestehend aus Oskar, Hannes und Gregor um. Im defensiven Mittelfeld sollten Yanis und Ian die Räume eng machen. Und die taktische Vorgabe sollte Erfolg bringen. Die Mannschaft von Lettin kam am massiven Bollwerk von Reideburg nicht wesentlich vorbei und scheiterte immer wieder. Auf der Gegenseite flankte Tarek in der 45. Minute auf Yanis, der im Strafraum den Ball nicht herunterholen konnte. In der 58. Minute klappte es. Ferdinand erhielt den Ball, dribbelte zwei Gegner aus und schoss den Ball ins kurze Eck - 3:1. Damit war das Spiel entschieden.

Bald darauf pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. Die Jungs von Reideburg freuten sich über die nächsten drei Punkte und die Siegesserie hielt weiter an.


25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page