top of page
Suche
  • joewb99

Ein Spiel zum Vergessen

Jeder kennt das: Es gibt Tage, an denen einfach nichts klappen will. Einen solchen Tag hatte heute die Mannschaft der D1-Jugend erwischt, als sie zum Auswärtsspiel beim VfL Halle 96 antrat.

Von Beginn an war der VfL die spielstärkere Mannschaft und drängte die Reideburger in die eigene Hälfte. Mit gutem Stellungsspiel und mit hoher Passgenauigkeit setzten sie die Jungs des RSV unter Druck und erspielten sich zahlreiche Chancen. Die Abwehr des RSV hatte alle Hände voll zu tun, die Angriffe abzuwehren. Entlastungsangriffe fanden so gut wie nicht statt, da die langen Bälle durch die VfL`ler sofort abgefangen wurden und ein neuer Angriff eingeleitet wurde. Diese Spielweise des VfL zeugte von großem taktischem Spielverständnis und technischen Fähigkeiten, was beeindruckend war. Der RSV konnte diesem Dauerdruck nicht standhalten und kassierten in der 13. und 17. Minute zwei Gegentore. Mit einem überaus schmeichelndem 0:2 aus Sicht der Reideburger ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit setzte der VfL seine Spielweise fort. Die Mannschaft des RSV bemühte sich redlich, schwamm wiederholt bedenklich und kassierten in der 38. Minute das 0:3. Der glänzend aufgelegte Robin im Tor verhinderte durch viele Glanzparaden einen höheren Rückstand. Einzig positiv neben Robin war festzustellen, dass die Jungs des RSV nicht aufgaben und den Kampf annahmen. Sie ließen gegen die heute wesentlich besser agierenden VfL`ler keine weiteren Gegentreffer zu.

Insgesamt war die D1-Jugend mit dem 0:3 heute äußerst gut bedient und im gesamten Spiel ohne Aussicht auf Erfolg - mit Ausnahme eines Konters kurz vor Schluss, doch den Schuss von Jonas konnte der Torwart parieren. Es heißt also, das Spiel heute abzuhaken und vorwärts zu schauen. Bereits am kommenden Donnerstag steht das Pokoalspiel an, in dem es eine neue Chance auf ein besseres Spiel gibt.

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page